NEWS

Künstlerbuch über den Ausstellungsraum K634 und den dazu gehörigen Garten. Das Buch simuliert einen Spaziergang durch den Garten. Bei diesem "Spaziergang" können alle Ausstellungen von 2013 bis zum Juli 2022 auf ausfaltbaren Seiten entdeckt werden. Jede Ausstellung wird dokumentiert durch eine Raumaufnahme und zwei Detailfotos. Begleitet wird der Bildteil durch einem Text von Stefan Kraus.

 

Das Buch hat 198 Seiten und ist 2022 in einer Auflage von 100 erschienen. Es kann zum Preis von 35,- (zuzüglich Versand) bei mir erworben werden.

 

Design: Claudia de la Torre, backbonebooks, Berlin

Fotos: Andreas Keil, Köln

Text: Stefan Kraus, Kolumba, Köln

Übersetzung: Christian Aberle, Köln

Produktion: AusDruck, Berlin

 

 

Die Ausstellung Blue Adept (Color Topology II) von Claudia de la Torre wird bis zum Frühjahr 2023 verlängert.

 

Aktuelle Ausstellung:

Claudia de la Torre / Blue Adept (Color Topology II) / 2.10. bis 23.10.2022

Eröffnung: Sonntag 2.10..2022 / 11-18h

Ansonsten Besichtigung nach Vereinbarung: 01578/6515427 / info@k634.de / keil-andreas@outlook.de

Claudia de la Torre, Blue Adept (Color Topology II), Einladung, Ausstellung, Kunstraum K634, Köln, Kurator Andreas Keil, 2022
Claudia de la Torre, Blue Adept (Color Topology II), Einladung, Ausstellung, Kunstraum K634, Köln, Kurator Andreas Keil, 2022

 

Blue Adept (Color Topology II)

 

Color Topology is an artistic method that de la Torre explores in her work, color coding the corners of books to lead to new narratives and relations in the books themselves. For K634 she proposes a site-specific mural coming off the pages of ´Blue Adept, a Sci-Fi novel written by English American author Piers Anthony in 1982. The story takes place on Phaze and Proton, two worlds occupying the same space in two different dimensional planes. Same as for the folds occupying both the space within the pages, and the walls.

 

Claudia de la Torre

 

Claudia de la Torre, Blue Adept (Color Topology II), Einladung, Ausstellung, Kunstraum K634, Köln, Kurator Andreas Keil, 2022